Flucht und Migration Kinder- und Jugendhilfe Lausitz Was wir tun Wer wir sind Wo wir helfen

Grundschule Nord Finsterwalde: Aktionstag für Vielfalt und Toleranz in Flüchtlingseinrichtung

Grundschule Nord Finsterwalde in EAE Doberlug-Kirchhain

Die Schüler der Klassen 5a und 5b der Grundschule Nord in Finsterwalde erlebten Anfang Juni einen informativen und aufschlussreichen Aktionstag in der Erstaufnahmeeinrichtung für Geflüchtete in Doberlug-Kirchhain. Die DRK-Flüchtlingshilfe Brandenburg betreibt die Einrichtung. Ziel des Aktionstages war, die eigene Haltung zu Menschen mit Migrationshintergrund zu reflektieren, zu hinterfragen und sich mit möglichen Vorurteilen auseinanderzusetzen.

Dazu kamen die Schüler in der Erstaufnahmeeinrichtung mit Migranten aus Kenia und dem Tschad ins Gespräch. Sie bekamen Einblicke in deren kulturelle Herkunft, Lebensweisen und Lebenserfahrungen. Sie lernten, welche Bedeutung ein respektvoller und toleranter Umgang miteinander hat. Außerdem überlegten sie, wie ein Miteinander im eigenen Alltag aussehen und gelingen kann.

Flucht und kulturelle Vielfalt davor schon Unterrichtsthema

Das Thema kulturelle Vielfalt und Flucht von Menschen behandelten sie bereits zuvor im Unterricht und vertieften es. Grundlage dafür war unter anderem der Schulkinofilm „Zu weit weg“. Dabei geht es um zwei Jungs geht, die ihre Heimat verlassen müssen. Gerade zum jetzigen Zeitpunkt, rund 100 Tage nach Ausbruch des Krieges in der Ukraine, ist diese Thematik aktueller denn je, da nun auch die ersten geflüchteten ukrainischen Kinder in den Schulen ankommen.

Der Aktionstag in der Erstaufnahmeeinrichtung wurde im Rahmen der Schulsozialarbeit des DRK-Kreisverbands Lausitz fachübergreifend zum L.E.R.-Unterricht in einer Kooperation von Schulsozialarbeit, Erstaufnahmeeinrichtung für Geflüchtete in Doberlug-Kirchhain, Jugendkoordinatorin und Lehrern organisiert. Der Landkreis Elbe-Elster unterstützte den Aktionstag mit einer Förderung.

Bank gegen Rassismus auf dem Schulhof der Grundschule Nord

Passend zum Thema wurde einen Tag nach dem Aktionstag eine Bank gegen Rassismus auf dem Schulhof der Grundschule Nord aufgestellt und eingeweiht. Die Koordinierungsstelle „Tolerantes Brandenburg“ der Staatskanzlei des Landes Brandenburg rief im vergangenen Jahr die Aktion der Bänke gegen Rassismus ins Leben. Im Land Brandenburg wurden bisher mehr als 150 solcher Bänke aufgestellt.

  • Mehr zur DRK-Flüchtlingshilfe Brandenburg erfahren Sie hier.

0 Kommentare zu “Grundschule Nord Finsterwalde: Aktionstag für Vielfalt und Toleranz in Flüchtlingseinrichtung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.