Bevölkerungs- und Katastrophenschutz Uckermark West/ Oberbarnim Was wir tun Wo wir helfen

Einsatz in Corona-Pandemie: Sanitätsdienst sichert Leichtathletikmeisterschaft in Eberswalde ab

Durch die Corona-Pandemie bedingt wurden nach dem 16. März 2020 alle geplanten Veranstaltungen abgesagt. Die sanitätsdienstlichen Absicherungen unserer Kameradinnen und Kameraden aus den Bereitschaften, zu den vielfältigen Veranstaltungen in den Städten und Gemeinden, fanden nicht statt.

Das gesellschaftliche Leben schien mit einem Mal ein ganz anderes zu sein. Durch den Wegfall dieser Dienste konnten unsere Bereitschaften aber auch keine Einnahmen erwirtschaften, um die Ausgaben auszugleichen, die ohnehin anfallen. Gelder, die für Anschaffungen geplant waren, blieben aus.

Doch langsam begannen ab September 2020 einige Veranstalter, mit angepassten Hygienekonzepten, geplante Veranstaltungen wieder durchzuführen. Unsere Eberswalder Kameraden konnten einen Termin des Choriner Musiksommers begleiten und die Leichtathletikmeisterschaft in Eberswalde betreuen.

Einsatzekräfte versorgen Verletzungen der Kinder und Jugendlichen

Dort trafen sich trotz der widrigen Bedingungen am 5. September viele Leichtathletinnen und Leichtathleten im Alter von 12 bis 14 Jahren von verschiedenen Vereinen aus Brandenburg, um sich im sportlichen fairen Wettkampf zu messen. Dauerregen und matschige Böden waren eine besondere Herausforderung für unsere Einsatzkräfte.

Die diesjährige Veranstaltung sollte sich auf einer Skala von „Hubschrauber“ und „nichts los“, trotz der Witterungsbedingungen, eher in Richtung „nichts los“ einsortieren. Auch wenn unsere Einsatzkräfte bei den Laufdisziplinen, insbesondere beim Hürdenlauf, auf die Bahn schauten und dachten, das kann nicht gut gehen, wurden sie eines Besseren belehrt – es ging alles gut. Die diesjährigen Verletzungsbilder waren allesamt mit mehr oder weniger großen Pflastern zu behandeln.

Rettung von Einsatzfahrzeug nötig

Somit war wohl die aufregendste Situation des Tages, den eingesunkenen KTW B aus seiner misslichen Lage zu befreien, ohne dabei den Zaun des Geländes überhaupt und den geschundenen Boden des Lesch Stadions weiter zu beschädigen.

Aber auch für diese Fälle bietet der KTW B selbst Hilfe an. Mittels untergelegter Decken und entsprechender Belastung der angetriebenen Hinterachse gelang es uns, den KTW ohne fremde Hilfe aus dem Matsch zu holen.

Auch bei schlechtem Wetter immer einsatzbereit: Die Eberswalder Kameraden bei der Betreuung der Sportveranstaltung. (Foto: DRK-KV Uckermark West/Oberbarnim)

In Prenzlau wurden im August Startpfiffe für den Kita-CUP Uckermark und den im September geplanten Rolandlauf gegeben und der MSC „Kieskuhlen-Terror“ lud am 26. September Interessierte zum Wettkampf ein.

0 Kommentare zu “Einsatz in Corona-Pandemie: Sanitätsdienst sichert Leichtathletikmeisterschaft in Eberswalde ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.