Uckermark West/ Oberbarnim

So verlief der Start im Impfzentrum Prenzlau

Am Donnerstag, den 28. Januar 2021, wurde das Corona-Impfzentrum in Prenzlau eröffnet. Die operative Leitung dieses Impfzentrums hat der DRK-Kreisverband Uckermark West/Oberbarnim übernommen.

In etwas mehr als drei Wochen wurde die Sporthalle der Grabow-Schule in Prenzlau gemeinsam mit vielen Kooperationspartnern und kommunalen Akteuren in ein kompaktes, effizientes und funktionsfähiges Impfzentrum umgestaltet. „Wir freuen uns, ein Teil der Impfstrategie des Landes Brandenburg zu sein und mit dem Impfzentrum in Prenzlau die Möglichkeit der Corona-Schutzimpfung im Flächenlandkreis Uckermark gewährleisten zu können“ sagt Uwe Schmidt, der Leiter des Impfzentrums.

Mobile Impfteams aus Prenzlau in der Uckermark unterwegs

Gemeinsam mit seinem Team, insgesamt 29 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, hat er sich in den vorangegangenen Tagen auf diese neue Aufgabe und Herausforderung vorbereitet. „Neben Uwe Schmidt, unserem stellvertretenden Vorsitzendes des Präsidiums, konnten wir mehr als 20 Menschen eine neue, wenn auch nur befristete, Beschäftigungsmöglichkeit bieten. Vom Impfzentrum Prenzlau werden zukünftig auch die mobilen Impfteams in der Uckermark koordiniert und versorgt“, berichtet Nico Brückmann, Vorstandsvorsitzender des Kreisverbandes.

Die Impfungen führen Vertragsärzte der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg (KVBB) durch. „Wir starten zunächst mit einer Impfstraße und ca. 70 Impfterminen am Tag“, weiß Uwe Schmidt zu berichten. Prenzlau war das neunte (von elf) Corona-Impfzentrum, die in Brandenburg eröffnet wurden.

0 Kommentare zu “So verlief der Start im Impfzentrum Prenzlau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.