Uckermark West/ Oberbarnim

Senioren-TV mit Blick für Rotkreuz-Themen

Senioren-TV Prenzlau

Kennen Sie die Sendung „Nachschlag – Das Beste kommt noch“? Nein? Dann möchten wir Ihnen diese sehr gerne einmal ans Herz legen. Sicher kennen Sie den Lokalsender UM-TV (Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern) und genau dort finden Sie auch die genannte Sendung.

Gestaltet wird diese mit Beiträgen aus der Uckermark, mit bekannten Gesichtern, aber auch mit unbekannten Örtlichkeiten, welche oft im Verborgenen bleiben, wenn man sie nicht hervorholt. Hier setzt das ehrenamtlich arbeitende siebenköpfige Senioren-TV-Team an, immer auf der Suche nach dem noch Unbekannten und nach interessanten Aktivitäten, die vielleicht zum Mitmachen animieren und das nicht nur für die ältere Generation.

Seit 2013 vermehrt DRK-Themen im Blick

Im Jahr 2012 wurde das Projekt „Medienkompetenz im höheren Alter“ von der Medienanstalt Berlin-Brandenburg ins Leben gerufen. Von der Kreisvolkshochschule Uckermark, Regionalstelle Prenzlau, in Kooperation mit dem Uckermark TV, wurden die interessierten Teilnehmer, überwiegend Senioren, für das Projekt geschult und angeleitet. Seit Dezember 2012 gibt es jeden letzten Freitag im Monat eine ca. 20-minütige Sendung mit wichtigen Themen und attraktiven Beiträgen aus der Region.

So wie UM-TV nichts von den GEZ-Geldern abbekommt, muss sich auch das Nachschlag-Team um Sponsorengelder bemühen, um die Kosten zu decken. Gefunden hat man den Sponsor in den „Delphin“-Apotheken und -Sanitätshäusern.

Im Jahre 2013 wurden Räumlichkeiten des DRK bezogen, die seitdem den Akteuren als Studio kostenlos zur Verfügung gestellt werden. So war und ist es auch selbstverständlich, dass sich mehrere Beiträge um Themen des DRK drehten und drehen.

DRK-Gemeinschaften des Kreisverbands sollen mit Senioren-TV zusammenarbeiten

Möchten Sie auf sich und auf Ihre Aktivitäten aufmerksam machen, dann nutzen Sie die Gelegenheit und laden Sie doch das „Fernsehen“ ein, damit auch Ihr Beitrag ausgestrahlt werden kann. Eine bessere Möglichkeit, um mehr Menschen für Ihre Aktivitäten zu begeistern, gibt es wohl kaum. „Nichts steckt mehr an, als bewegte Bilder und manch charmantes Wort“, weiß Brigitte Lindemann zu berichten. Sie leitet das Team vom Senioren-TV.

Auch der DRK-Kreisverband Uckermark West/Oberbarnim wird zukünftig die Zusammenarbeit wieder mehr nutzen. So werden unsere DRK-Gemeinschaften die Möglichkeiten haben, Trainingssituationen und Ausbildungsübungen zu demonstrieren.

Es wird Eindrücke von der ehrenamtlichen Arbeit geben und das aktive Vereinsleben erkennbar sein. Vielleicht fühlen Sie sich angesprochen und möchten Teil unserer Gemeinschaft werden. Also, liebe Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzler: Eine tolle Aktion oder eine spezielle Veranstaltung planen, das Fernsehen einladen und die Möglichkeit nutzen, diese Aktivität einem großen Publikum zu präsentieren und vielleicht auch Fördermitglieder zu gewinnen.
Gern stellen wir für Sie den Kontakt her, rufen Sie uns an, Telefonnummer 03987 / 700626.

0 Kommentare zu “Senioren-TV mit Blick für Rotkreuz-Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.