Bad Liebenwerda Bevölkerungs- und Katastrophenschutz

DRK-Kreisverband Bad Liebenwerda: Ortsgruppe Gröden bekommt neue Fahrzeughalle

DRK-Ortsgruppe Gröden Neue Fahrzeughalle

Die DRK-Ortsgruppe Gröden hat im Rahmen des Katastrophenschutzes eine neue Fahrzeughalle mit Sozialgebäude und Lagermöglichkeiten erhalten.

Im September 2021 haben Elbe Elsters Landrat Christian Heinrich-Jaschinski und Brandenburgs Innenstaatssekretär Uwe Schüler das neue Katastrophenschutzobjekt an seine Nutzer übergeben.

Auf dem ehemaligen Betriebshof der Verkehrsmanagement Elbe-Elster GmbH (VMEE) in Gröden entstand für gut eine halbe Million Euro eine neue Technikhalle mit Sozialgebäude für die Einsatzkräfte des Katastrophenschutzes und Lagermöglichkeiten.

Die neuen Kapazitäten unterstützen im Katastrophenfall den Fachdienst Betreuung mit 30 Helferinnen und Helfern der Schnelleinsatzgruppe Verpflegung, die dem DRK-Kreisverband Bad Liebenwerda e.V. angehören.

Nicht nur die Fahrzeughalle ist neu

„Weil die Katastrophenschutzarbeit so wichtig ist, verdient sie natürlich auch Rückhalt von der Politik. Wir haben das gerade im Westen Deutschlands mit den schweren Unwetterschäden vor Augen geführt bekommen. Mit unseren Investitionen in den vergangenen Jahren tragen wir diesen Umständen bereits vorausschauend Rechnung und verbessern jetzt noch einmal die logistischen Bedingungen für die Bewältigung von Krisen am Standort Gröden“, sagte Elbe Elsters Landrat Christian Heinrich-Jaschinski.

Auf dem Gelände in Gröden wurden mit der Fahrzeughalle neue Stellplätze für Geräte- und Mannschaftstransportwagen sowie Umschlagflächen für Materialanlieferungen und für die Beladung von Fahrzeugen geschaffen.

Besonderer Moment für DRK-Ortsgruppe Gröden in 2022

Außerdem wurde ein Feldkochherd beschafft. Das ehemalige Pförtnerhäuschen kann nach entsprechender Umgestaltung jetzt Verpflegungsmaterial aufnehmen.

Ortsgruppenvorsitzender Bernhard Sucher freut sich über diese modernen Möglichkeiten, die die 30 Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzler nun vor Ort haben. Im Fall der Fälle können die Ehrenamtlichen für 600 Personen kochen. Dann sind 1.500 Brötchen und 300 Brote, die benötigt werden, keine Seltenheit. Der Konservenvorrat in Gröden reicht für rund 300 Personen. 2022 feiert die DRK-Ortsgruppe Gröden ihr 70-jähriges Bestehen.

0 Kommentare zu “DRK-Kreisverband Bad Liebenwerda: Ortsgruppe Gröden bekommt neue Fahrzeughalle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.