KV Lausitz Auszeichnung Beelitz

Im Rahmen eines Festaktes wurde Martin Höntsch vom DRK-Kreisverband Lausitz mit dem Ehrenzeichen im Katastrophenschutz in Silber ausgezeichnet.

Im Rahmen eines Festaktes in Beelitz sind Ende Oktober mehr als 90 Brandenburgerinnen und Brandenburger für besondere Leistungen und mutiges Handeln ausgezeichnet worden.

Innenstaatssekretär Uwe Schüler überreichte das Ehrenzeichen im Brand- und Katastrophenschutz. Geehrt wurden auch Kameradinnen und Kameraden aus dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz.

Vom DRK-Kreisverband Lausitz erhielten Martina Grobba für das Jahr 2020 (Ehrung erfolgte im Rahmen der Kreisversammlung) und Martin Höntsch für das Jahr 2021 das Ehrenzeichen im Katastrophenschutz in Silber.

Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzler ausgezeichnet

Vor Ort zählte Landrat Siegurd Heinze zu den ersten Gratulanten: „Im Namen der Einwohnerinnen und Einwohner unseres Landkreises meinen herzlichen Dank an die Kameradinnen und Kameraden in den Wehren, den Hilfsorganisationen sowie im Katastrophenschutz. Sie sind diejenigen, die den Grundstein dafür legen, dass wir als Landkreis nach wie vor auf verlässliche Partner und Helfer in Notsituationen bauen können, und das in allen elf kreisangehörigen Gebietskörperschaften. Ihr Dienst ist für die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis von unmessbarem Wert.“

Auch in den vergangenen Jahren gingen Ehrenzeichen nach OSL: sechs im Jahr 2019, eines im Jahr 2018 und drei im Jahr 2017.

Insgesamt wurden acht Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzler geehrt. Darunter waren auch Einsatzkräfte aus den DRK-Kreisverbänden Uckermark Ost, Fläming-Spreewald und Märkisch-Oder-Havel-Spree.

0 Kommentare zu “Einsatzkräfte mehrerer DRK-Kreisverbände in Beelitz ausgezeichnet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.