Freiwilligendienste Menschlichkeit Rotkreuzgrundsätze Was wir tun Wofür wir stehen

Freiwilliges Soziales Jahr beim DRK in Brandenburg: Corona-Aufholpaket schafft zusätzliche FSJ-Plätze

Corona Aufholpaket FSJ DRK Brandenburg

Auch in der Corona-Pandemie haben in Brandenburg viele Jugendliche ihren Schulabschluss geschafft. 32 von ihnen haben nun seit Oktober und November 2021 die Möglichkeit, bei einem Freiwilligen Sozialen Jahr beim DRK in Brandenburg berufliche Orientierung zu finden und die Kinder- und Jugendhilfe in Brandenburg tatkräftig zu unterstützen.

32 Jugendliche haben mithilfe des sogenannten Corona-Aufholpakets am 1. Oktober sowie am 1. November 2021 ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) beim Deutschen Roten Kreuz in Brandenburg begonnen.

Das Besondere: Durch das Förderprogramm haben Einsatzstellen wie Kindertagesstätten, Jugendclubs oder Wohngruppen Plätze für Freiwilligendienstleistende geschaffen, die es vorher noch nicht gegeben hat.

„Wir haben schnell reagiert, das Potential für das Aufholpaket gesehen und uns ins Zeug gelegt, um zusätzliche FSJ-Plätze zu schaffen sowie neue Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe für den Einsatz von Freiwilligendienstleistenden zu gewinnen“, sagt Paula Britz, Leiterin des Teams Freiwilligendienst im DRK-Landesverband Brandenburg.

Brandenburger Einrichtungen besetzen FSJ-Plätze über das DRK

Das Anliegen, Brandenburger Einrichtungen beim Einrichten zusätzlicher FSJ-Plätze zu unterstützen und damit Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine erste berufliche Orientierung zu ermöglichen, hat funktioniert. Viele Einrichtungen aus ganz Brandenburg meldeten sich, sodass die DRK-Freiwilligendienste Brandenburg Anträge von mehr als 80 Einrichtungen für eine Förderung einreichten. „32 davon konnten auch mit Freiwilligen besetzt werden. Wir arbeiten daran, noch weitere zu besetzen“, sagt Paula Britz.

Das Corona-Aktionsprogramm haben das Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend initiiert. Sie stellen Fördergelder von insgesamt zwei Milliarden Euro in 2021 und 2022 zur Verfügung.

Das Ziel: Lernrückstände abbauen, aber auch die frühkindliche Bildung fördern. Auch Freizeit-, Ferien- und Sportaktivitäten sowie die Alltagsbegleitung von Kindern und Jugendlichen möchte das Aktionsprogramm stärken. Dabei fördern die Ministerien gerade auch FSJ-Plätze, um Jugendlichen und jungen Erwachsenen nach dem Ende der Schulzeit weitere Chancen zur beruflichen Orientierung zu ermöglichen. Gleichzeitig erhalten die Einrichtungen auf diesem Wege für ein Jahr zusätzliche Unterstützung in der Begleitung von Kindern und Jugendlichen.

0 Kommentare zu “Freiwilliges Soziales Jahr beim DRK in Brandenburg: Corona-Aufholpaket schafft zusätzliche FSJ-Plätze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.