Altenhilfe und Pflege Prignitz Was wir tun Wo wir helfen

Was die DRK-Tagespflege in Perleberg so besonders macht

Man könnte meinen, die DRK-Tagespflege in Perleberg ist wie jede andere. Gewissermaßen ist sie das auch, denn der Versorgungsauftrag gleicht sicherlich dem aller anderen Tagespflegen in der Prignitz. Dennoch sind es die Persönlichkeiten, die eine Einrichtung besonders und für die Tagesgäste besonders wertvoll machen.

Angefangen bei der Pflegedienstleistung Morena Milde, die vom ehemaligen Chef als „Frau, die sich nicht traut“ bezeichnet wurde. Ein Titel, der ihr nicht gerecht wurde. Das stellte Morena Milde seit ihrem Wechsel zum DRK am 1. August 2005 unter Beweis.

Anfangs noch als Mitarbeiterin in der Ambulanten Pflege führten ihre Touren sie in die ländliche Umgebung von Perleberg zu vielen Patientinnen und Patienten.

Als Mutter mit Kleinkind bekam sie 2011 die Chance, die Stellvertreterin der Pflegedienstleitung der Tagespflege in Perleberg zu werden, so dass Wochenend- und Teildienste ihr nicht mehr Kopfzerbrechen bereiten mussten.

Morena Milde ist seit 2015 Pflegedienstleitung

Durch ihr hohes Einfühlungsvermögen und die fachliche Kompetenz konnte sie nicht nur ihre Tagesgäste, sondern auch ihre Vorgesetzten von sich überzeugen und wurde 2015 in logischer Konsequenz Pflegedienstleitung. Ihre Kolleginnen und Kollegen beschreiben sie heute noch als vielseitig, kreativ und engagiert.

Morena Milde ist seit 2015 Pflegedienstleitung bei der DRK-Tagespflege in Perleberg.

Natürlich wechselte auch unter Morena Milde immer wieder mal das Personal. Das lässt sich in der heutigen Zeit kaum vermeiden, aber eine Kollegin blieb ihr seit 2013 treu: Karin Jelsch, inzwischen stellvertretende Pflegedienstleitung und große Unterstützung für Milde. Überhaupt weiß diese ihre Kolleginnen und Kollegen und deren Talente zu schätzen.

Gute Küche lockt auch Menschen aus anderen Einrichtungen

Da wäre zum einen die gelernte Köchin Frau Koselowski, die nicht nur die Gäste der Pflegeeinrichtung mit ihren selbst gezauberten Köstlichkeiten jeden Tag aufs Neue verwöhnt. Da die Tagespflege sich ebenso wie die Ambulante Pflege und Geschäftsstelle des Kreisverbandes in der Friedensstraße 4b befindet, gibt es den ein oder anderen aus den benachbarten Räumlichkeiten, der gern mal zum freiwilligen Vorkoster wird.

Nancy Glockzin, auch in der Pflege tätig, besitzt zudem noch einen Personenbeförderungsschein und macht für die Tagesgäste auch spontane Ausflüge in den Hagen, zum Wochenmarkt oder zum Tierpark möglich. Die Tagesgäste schätzen sie insbesondere für ihre aufgeweckte Art und ihre Spontanität.

Morena Milde ist sehr stolz auf ihr Team

Und selbst wenn nicht jede einzelne Mitarbeiterin erwähnt werden kann, so ist Milde sehr stolz auf ihr Team. Auch die anderen Kolleginnen und Kollegen beschreibt sie als ruhig, kompetent und kreativ in ihrer Arbeit. Insbesondere für demenzkranke Menschen seien diese Fähigkeiten sehr wichtig, so Milde. Sie ist froh darüber, Kolleginnen und Kollegen an ihrer Seite zu haben, die auch gern in andere Rollen schlüpfen, um den Tagesgästen nicht nur den Alltag, sondern auch Geburtstage und andere Feiertage zu versüßen.

Helge Hahnemann, died drei Damen vom Grill und die Jacob Sisters waren schon da

Neben Helge Hahnemann hatten so auch schon die drei Damen vom Grill und die Jacob-Sisters ihr Debüt in der Tagespflege. „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Perleberg haben eben Karneval im Blut“, so Morena Milde.

Dass sich der gute Zusammenhalt zwischen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nicht nur beruflich wiederfindet, beweisen gemeinsame Grillabende oder die jährliche Teilnahme als Team beim Volleyballturnier der Prignitzer Wirtschaft.

Helle Räume und parkähnliches Gelände sind ein Gewinn

Der Tagespflege selbst stehen helle und große Räumlichkeiten zur Verfügung. Das parkähnliche Außengelände mit dem selbst angelegten Kräutergartenhochbeet machen nicht nur das Arbeiten angenehm. Es ist auch für die Tagesgäste ein großer Gewinn, insbesondere in den warmen Jahreszeiten.

Tagesgäste können auch Angebte des Seniorentreffs nutzen

Die Tagesgäste haben neben der Tagespflege auch die Möglichkeit, die Angebote des Seniorentreffs zu nutzen. Dieser hat seine Räumlichkeiten ebenso in der Friedensstraße und bietet vielseitige Veranstaltungen und spannende Ausflüge an.

Für medizinische Absprachen oder um Veränderungen schnellstmöglich umsetzen zu können, ist die Zusammenarbeit mit der Ambulanten Pflege im Haus sehr praktisch.

Letztlich bleibt die Frage, ob diese Tagespflege mit ihren einzigartigen Charakteren und den Möglichkeiten, die ihr zu Verfügung stehen, wirklich wie jede andere Tagespflege in der Prignitz ist. Die Antwort darauf wird sich jeder Leser und jede Leserin selbst geben müssen!

Mehr Informationen zur DRK-Tagespflege Perleberg gibt es hier.

Weitere Tagespflege-Angebote im DRK-Kreisverband Prignitz gibt es hier.

Mehr zum Thema „Leben und Wohnen im Alter“ gibt es beim DRK-Landesverband Brandenburg hier.

0 Kommentare zu “Was die DRK-Tagespflege in Perleberg so besonders macht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.