Digitalisierung Wofür wir stehen

Unser Rotes Kreuz – Mitgliederkommunikation für mehr Miteinander

„Wandlung ist notwendig wie die Erneuerung der Blätter im Frühling.“ Die Worte des berühmten Künstlers Vincent van Gogh treffen auch auf das DRK in Brandenburg zu. Nach 27 Jahren mit dem Brandenburger Rotkreuzmagazin erneuern auch wir unsere Blätter und begrüßen Sie ab dem nächsten Jahr in neuem Gewand.

Wie können wir die vielen Geschichten aus unserem Verband am besten erzählen? Wie schaffen wir es, noch besser miteinander ins Gespräch kommen? Und vor allem: Wie können wir Ihnen als unseren Mitgliedern, unseren Förderern und Unterstützern die Aktivitäten des DRK in Brandenburg am besten näherbringen?

Unsere Antworten auf diese Fragen finden Sie ab dem kommenden Jahr gleich auf mehreren Kanälen. Denn: Unsere Mitglieder und Förderer sind genauso vielfältig wie das Rote Kreuz. Deshalb möchten wir Sie ab 2021 einladen, kommunikativ mit uns neue Wege zu gehen – analog und digital.

rotkreuzNachrichten

Aus dem Brandenburger Rotkreuzmagazin werden ab 2021 die rotkreuzNachrichten. Genau wie das Magazin erhalten Sie diese vier Mal im Jahr direkt per Post nach Hause. Und doch, einiges ist anders als bisher.

Mit den rotkreuzNachrichten tauschen wir das gedruckte Magazin gegen einen vier- bis sechsseitigen Mitgliederbrief direkt aus Ihrem Kreisverband. Natürlich informiert Sie darin auch der DRK-Landesverband weiterhin über Themen aus ganz Brandenburg. Im Fokus der rotkreuzNachrichten stehen aber vor allem Ihr Kreisverband und damit die Neuigkeiten aus Ihrer Region. Gemeinsam mit dem Landesverband informiert so jeder DRK-Kreisverband seine Mitglieder ganz individuell über seine Aktivitäten.

Sie möchten gar kein Printprodukt mehr erhalten? Dann können Sie ihren Mitgliederbrief ab sofort auch als Email-Newsletter erhalten. Melden Sie sich einfach direkt bei Ihrem DRK-Kreisverband und lassen Ihr Printexemplar in einen digitalen Newsletter umwandeln.

Rotkreuz-Blog

Als neue Informations- und Austauschplattform für alle Mitglieder und Förderer des Roten Kreuzes hat der DRK-Landesverband Brandenburg den Rotkreuzblog geschaffen. Unter www.blog.drk-brandenburg.de erfahren Sie ab sofort nicht nur Aktuelles aus dem gesamtem Wirkungsgebiet des DRK in Brandenburg, sondern haben auch selbst die Möglichkeit, mit uns ins Gespräch zu kommen. Unter jedem Artikel können Sie Fragen stellen, Ihre Einschätzungen teilen und mit anderen Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzlern diskutieren.

Die Inhalte des Rotkreuzblogs reichen dabei von Positionierungen zu gesellschafts- und sozialpolitisch relevanten Fragestellungen bis zu alltäglichen Geschichten aus dem Verbandsleben.

In der Rubrik „Wer wir sind“ stellen wir künftig Menschen vor, die sich für das Rote Kreuz in Brandenburg engagieren. Den Ehrenamtlichen in einer unserer Bereitschaften, die Beraterin in einer Schuldner- und Insolvenzberatung, das Präsidiumsmitglied: In diesem Bereich des Blogs geben wir dem Roten Kreuz in Brandenburg ein Gesicht.

In der Rubrik „Was wir tun“ gehen wir thematisch in die Tiefe. Denn die Aufgaben des DRK umfassen Angebote in der Wohlfahrts- und Sozialarbeit genauso wie wichtige Aufgaben im Bevölkerungs- und Katastrophenschutz oder die Ausbildung im Bereich Erste Hilfe. Gemeinsam mit unseren Fachreferenten geben wir daher auf dem Blog Einblicke in aktuelle Entwicklungen und Fragestellungen unserer Aufgabenfelder.

Unter „Wo wir helfen“ finden Sie außerdem Neuigkeiten aus den verschiedenen DRK-Kreisverbänden in Brandenburg. Von der Prignitz bis zur Lausitz informieren wir Sie über Geschichten und Aktuelles aus den unterschiedlichen Regionen Brandenburgs.

In der vierten Rubrik geht es schließlich um Fragen der Haltung und der Position. Als Rotes Kreuz geben wir regelmäßig unsere fachliche Einschätzung ab – sei es zu aktuellen Entwicklungen im Verband oder in der Gesamtgesellschaft. Unter dem Titel „Wofür wir stehen“ erläutern wir diese Positionen künftig in dieser Rubrik und laden Sie dazu ein, mit uns in den Austausch zu gehen.

Soziale Medien

Auch in den Sozialen Medien sind wir als Rotes Kreuz aktiv. Auf Facebook, Twitter und Instagram informieren wir über aktuelle Projekte, teilen Lesetipps aus der Presseberichterstattung und weisen auf Neuigkeiten aus dem Verband hin.

Genau wie der Blog sind auch unsere Kanäle in den Sozialen Medien Orte des Austauschs. In den Kommentarspalten oder über private Nachrichten können uns alle Personen direkt erreichen, die uns folgen. Besonders interessant ist diese Form des Austauschs natürlich für Bereiche wie unser Jugendrotkreuz und die Freiwilligendienste, die ihren jungen Zielgruppen so nicht nur schnell und unkompliziert Fragen beantworten, sondern auch gezielt auf ihre Angebote aufmerksam machen können.

Übrigens: Der DRK-Landesverband Brandenburg ist im Roten Kreuz längst nicht der Einzige, der seine Arbeit aktiv auf den sozialen Plattformen präsentiert. Auch einige Brandenburger DRK-Kreisverbände und Bereitschaften präsentieren sich auf Facebook, Instagram oder TikTok. Ein Blick in die digitalen Netzwerke lohnt sich also auf jeden Fall.

0 Kommentare zu “Unser Rotes Kreuz – Mitgliederkommunikation für mehr Miteinander

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.