Bevölkerungs- und Katastrophenschutz Lausitz Was wir tun Wasserwacht Wer wir sind Wo wir helfen

Feierliche Bootstaufe bei der Wasserwacht Senftenberg und Spende für Nachwuchsarbeit

Gemeinsam mit der Sonne strahlte das neue Boot der DRK-Wasserwacht Senftenberg zur Bootstaufe Ende Juni förmlich um die Wette. Von nun an wird es die Mitglieder der Wasserwacht tatkräftig bei Einsätzen unterstützen und dafür sorgen, dass die Rettungsschwimmer schnell am Einsatzort sind.

„Wir hatten das große Glück, durch eine Förderung der Deutschen Stiftung für Ehrenamt und Engagement ein neues modernes Motorrettungsboot beschaffen zu können“, sagte die Präsidentin des DRK-Kreisverbands Lausitz, Germana Grehn, bei der feierlichen Bootstaufe.

„Dass die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer bereitstehen, gibt den Badegästen immer ein sicheres Gefühl. Die schnelle und professionelle Hilfe kommt aber nicht von ungefähr.“

Andreas Fredrich, Bürgermeister von Senftenberg

Und Senftenbergs Bürgermeister Andreas Fredrich betonte: „In einer Stadt am See kann die Arbeit der DRK-Wasserwacht nicht hoch genug geschätzt werden. Dass die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer bereitstehen, gibt den Badegästen immer ein sicheres Gefühl. Die schnelle und professionelle Hilfe kommt aber nicht von ungefähr. Sie ist nicht selbstverständlich. Damit sie möglich ist, müssen die Mitglieder der Wasserwacht viel trainieren und sehr viel Zeit investieren.“

Freuten sich gemeinsam, die Arbeit der DRK-Wasserwacht zu unterstützen (v.l.nr.): Bianka Sebischka-Klaus, Vorstandsvorsitzende DRK-Kreisverbands Lausitz, KWG-Geschäftsführer Tobias Dorn, Germana Grehn, Präsidentin DRK-Kreisverband Lausitz, Jörn-Torsten Kusch, stellvertretender Ortsgruppenleiter der DRK-Wasserwacht, Bürgermeister Andreas Fredrich, Anett Heyne, Teamleiterin Verbandsarbeit beim DRK-Kreisverband Lausitz und Manuela Vales vom Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg. (Bild: Linda Sebischka-Klaus)

Ehrenamtliche der Wasserwacht trainieren wöchentlich

„Um für Wettkämpfe und das Einsatzgeschehen gewappnet zu sein, trainieren unsere Kameradinnen und Kameraden der Wasserwacht einmal pro Woche in zwei Trainingsgruppen in Senftenberg und Lauchhammer“, erläuterte der stellvertretende Ortsgruppenleiter Jörn-Torsten Kusch. Aufgrund der umbaubedingten Schließung der Schwimmhalle Senftenberg wurden beide Trainingsgruppen in Lauchhammer integriert. Dies ist mit einem erhöhten finanziellen Aufwand für das DRK verbunden.

KWG unterstützt Nachwuchsarbeit

Als Unterstützung der sehr aktiven und erfolgreichen Nachwuchsarbeit der Wasserwacht Senftenberg übergab die Kommunale Wohnungsgesellschaft mbH Senftenberg (KWG) im Rahmen der Bootstaufe einen Spendenscheck in Höhe von 4000 Euro. „Wir unterstützen damit Ihre leidenschaftliche Arbeit, weil es für Engagement keinen Automatismus gibt, Engagement eben nicht selbstverständlich ist. Wir tun das gerne und voller Überzeugung, weil wir uns als regionales Unternehmen unserer sozialen und gesellschaftlichen Verantwortung bewusst sind“, so KWG-Geschäftsführer Tobias Dorn.

0 Kommentare zu “Feierliche Bootstaufe bei der Wasserwacht Senftenberg und Spende für Nachwuchsarbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.